• Impfzentrum: Derzeit verfügbare Termine ausgebucht

    Die Zahl der Personen, die sich sofort impfen lassen möchten, übersteigt die derzeit sehr begrenzt verfügbare Impftstoffmenge um ein Mehrfaches. Daher sind alle vorhandenen Termine am EBPI für den Januar bereits ausgebucht. Sobald mehr Impfstoff verfügbar ist, werden weitere Kontingente via Ärzte an Hochrisikopatienten vergeben.

    Für Personen ab 75 Jahren wird die Gesundheitsdirektion noch im Januar eine neue Anmeldemöglichkeit zur Verfügung stellen, wo diese sich registrieren und für einen Impftermin bei uns voranmelden können. Im Rahmen des verfügbaren Impfstoffs werden diese dann kontaktiert und eingeladen.

    Die Impfaktion wird mehrere Monate dauern. Die Impfmöglichkeiten im Kanton Zürich werden laufend erweitert. Es werden sich alle impfen lassen können, die wollen.

    Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Gesundheitsdirektion Kanton Zürich.

  • Anmeldung zur COVID-19-Impfung ab sofort möglich

    Ab Montag, 4. Januar 2021, können sich Personen ab 75 Jahren und Hochrisikopatienten am von der Gesundheitsdirektion beauftragten Impf¬zentrum am Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention (EBPI) der Universität Zürich impfen lassen. Ab sofort können dafür über die Website coronazentrum.uzh.ch Impftermine gebucht werden.

    Hier geht es zur Online-Anmeldung. Hier geht es zur Medienmitteilung der Gesundheitsdirektion.

  • Referenz-Impfzentrum des Kantons Zürich

    Das Zentrum für Reisemedizin ist das Referenz-Impfzentrum des Kantons Zürich für die Corona-Impfung. Impfstart ist der 4. Januar 2021. Zur Impfung zugelassen werden wegen der beschränkten Anzahl von Impfdosen in einem ersten Schritt nur besonders gefährdete Personen mit Wohnsitz im Kanton Zürich. Dies sind insbesondere Personen ab 75 Jahren und solche mit bestimmten Vorerkrankungen.

    Weitere Informationen zum Anmeldestart folgen noch vor Jahresende.

  • Antigen-Schnelltests

    Neu bieten wir Ihnen in unserem Testzentrum Antigen-Tests an. Dazu braucht es - wie beim PCR-Test - einen Nasen-Rachen-Abstrich. Das Ergebnis dieses Schnelltests steht innerhalb von 1-2 Stunden zu Verfügung.

    Der Antigen-Schnelltest eignet sich für Personen, die Symptome einer Corona-Infektion aufweisen, welche vor weniger als 4 Tagen eingesetzt haben. Risikogruppen und Mitarbeitende im Gesundheitswesen mit Patientenkontakt sind ausgeschlossen.

    Ein Arzt oder Ärztin wird bei Ihrem Besuch prüfen, ob sich ein Antigen-Schnelltest für Sie eignet.

  • Antikörpertests: Studie läuft

    Wir führen eine Studie zu Antikörpertests zum Nachweis einer früheren Infektion mit Sars-CoV-2 durch. Anmeldungen hierfür sind nicht möglich, Probanden werden repräsentativ ausgewählt und von der Studienleitung persönlich eingeladen.

    Wir können daher keine Wünsche von Einzelpersonen für einen Antikörpertest erfüllen. Wir weisen darauf hin, dass die momentan erhältichen Antikörpertests keine Aussagen über eine allfällige Immunität von Personen machen können. Auf Bevölkerungsebene sind Aussagen über erfolgte Infektionen jedoch möglich.